Höxter / 02.04.2019 (BfH). Die Bürger für Höxter (BfH) laden alle Interessierten am Donnerstag, den 04. April 2019 um 19.00 Uhr zur diesjährigen öffentlichen Mitgliederversammlung in das Corbie-Parlais im Hotel Niedersachsen in der Grubestraße 3-7 in Höxter ein. Neben den Rechenschaftsberichten des Vorstandes soll auch über die aktuelle Politik in Höxter, so zum Beispiel die Landesgartenschau 2023, in die Diskussion eingestiegen werden.
 

Höxter / 07.03.2019 (BfH). In ganz NRW wurden bereits 340.000 Unterschriften durch eine Volksinitiative gesammelt, um die Straßenbaubeiträge abzuschaffen. Der Bund der Steuerzahler hat nun zu einer Schlussoffensive bis Ende März aufgerufen, um den Druck auf die Landesregierung auszuüben, damit der Protest Erfolg hat. Die unabhängige Wählergemeinschaft Bürger für Höxter unterstützt diese Volksinitiative und hat bereits am vergangenen Samstag mit ihrem Infostand in der Marktstraße fast 200 Unterschriften dafür zusammen bekommen. 
 
 

 

Höxter / 24.02.2019 (BfH). Die Fraktion Bürger für Höxter (BfH) äußert sich zur aktuellen Haushaltsrede der SPD-Fraktion während der Ratssitzung am vergangenen Donnerstag. In der Haushaltsrede der SPD nimmt die Partei Stellung zur Landesgartenschau und stellt dessen Machbarkeit in Frage. „Wer A sagt, muss auch B sagen“, meinen BfH-Ratsmitglied Hermann Loges und der BfH-Fraktionsvorsitzende Ralf Dohmann. Beide hatten gemeinsam mit ihrer Fraktion vor der Abstimmung um die LGS 2023 Bedenken angemeldet, weil der Kämmerer den finanziellen Rahmen nicht festlegen wollte. Nun ist die Landesgartenschau beschlossene Sache und es müsse alles getan werden, dass sie ein großer Erfolg wird und die Bürgerinnen und Bürger davon profitierten und Einschränkungen davon trügen. 

 

Höxter / 30.01.2019 (BfH). Haben wir in Höxter unsere Hausaufgaben gemacht? Vor dieser grundlegenden Frage steht aktuell die Stadtverwaltung Höxter. Im Dezember letzten Jahres wurde der Entwurf des Haushaltsplans 2019 an die Ratsmitglieder und innerhalb von Haushaltsberatungen an die Mitglieder der Ratsfraktionen getragen. Doch jetzt steht Höxter Kopf: Der Haushaltsplan weist Lücken auf und diese gilt es zu auszumerzen. 

Höxter / 13.01.2019 (BfH). 233 Unterschriften von Brenkhäuser Bürgerinnen und Bürgern hat Ortsausschussmitglied Heinrich Weskamp gesammelt, um mit zwei Bürgeranträgen dem Laubproblem auf dem örtlichen Friedhof Herr zu werden. Denn wenn die 17 großen Bäume, hauptsächlich Eichen, rund um den Friedhof Brenkhausen ihre Blätter verlieren, dann dauert es nicht lange, bis viele der umliegenden Gräber unter einer dicken Schicht aus Laub regelrecht begraben sind. „Abgebrochene Äste liegen zwischendurch auch immer mal wieder auf den Gräbern. Es sind aber hauptsächlich ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche die Grabpflege ihrer verstorbenen Angehörigen übernehmen“, sagt Weskamp. Ihnen fiele es aufgrund ihres Alters mit den damit verbundenen Einschränkungen besonders schwer, die Gräber vom Laub zu befreien.