Ottbergen / 04.04.2018 (BfH). Der Frühling steht bevor, die gestifteten Bänke am R1 in Ottbergen laden ab sofort wieder zum Verweilen ein. Wer entlang des Radwegs R1 durch Ottbergen kommt, kann sie wieder nutzen: Am Ortsrand Richtung Amelunxen lädt ein Ensemble aus drei Holzbänken Passanten zum Verweilen ein. "Viele Sportler und Spaziergänger kommen vorbei. Und der Blick ins Nethetal ist hier besonders schön", erklärt Michael Rüstemeier von der BfH, der die Idee zur Errichtung der Sitzgruppe hatte. Nach Rücksprache mit der Besitzerin des Grundstücks, der katholischen Kirchengemeinde Ottbergen, stand der Verwirklichung vor zwei Jahren nichts mehr im Wege."Gemeinsam mit Georg Onkelbach hat mein Mann die Fläche planiert und die Platten verlegt", erzählt Barbara Rüstemeier. Die Sitzgelegenheiten waren schnell und problemlos besorgt.

Höxter / 09.03.2018 (BfH). Christian Sauer beschreibt in seinem zweiten offenen Brief an den Kämmerer seinen Standpunkt bezüglich der Ausschreibung für ein Architektenbüro, das mit der Planung des neuen Hallenbades betraut werden soll.

 

Höxter / 21.02.2018 (BfH). Eine Landesgartenschau ist gut für Höxter, birgt aber auch viele Risiken - Herzogliches haus profitiert besonders. Aber nehmen Sie sich die Zeit, um unserer Stellungnahme zum Thema zu erfahren. Wir haben uns sehr genau mit dem Thema und den Dingen, die sonst noch so von Statten gehen informiert.
 
 
 

Höxter / 10.02.2018 (BfH). Wir bedanken uns bei der Stadt, dass Sie die von uns bereits am 05.12.2017 beantragte Aufnahme der Sporthalle Stahle in die Investitionsübersicht umgesetzt hat. Wir konnten somit unseren erneuten Antrag zurücknehmen. Am meisten für das Wohl des FS Stahle haben wir, Bürger für Höxter uns eingesetzt, da wir das Thema immer im Auge behalten haben. 

 

 

Brenkhausen / 30.01.2018 (BfH). Zum wiederholten Mal stellen die Brenkhäuser einen Bürgerantrag, der das Ziel verfolgt, durch die Beseitigung von Bäumen auf dem Friedhof die Begehbarkeit- unter dem Aspekt der Barrierefreiheit zu verbessern. Gerade durch herabgestürzte Äste und nassen Laub zwischen verregneten Frühjahrstagen ist es vor allem älteren Menschen mit Rollatoren o.ä. erschwert, einen Zugang zum Friedhof zu erhalten. Heute Abend wird in der Ortsausschuss-Sitzung über den Bürgerantrag abgestimmt.